Marketing heute: Sind Messeauftritte noch zeitgemäß?

Sind Messeauftritte noch zeitgemäß?

Mit der Verlagerung der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen ins Internet, sinken die Anteile an klassischen Formen des Marketings immer weiter. Die Printwerbung hat es schwer, selbst Fernsehen, Radio und Zeitungen haben unter sinkenden Anzeigekunden zu kämpfen. Doch wie sieht das Interesse an Messen aus? Tatsächlich erleben die professionellen und großen Messen einen Boom nach dem anderen, können immer neue Besucherrekorde verzeichnen und expandieren sogar in Übersee. Doch für welche Unternehmen und warum lohnt sich ein Messeauftritt heute noch?

Die Messe als Werbemittel – funktioniert das noch?

Dass die Messe als Mittel der Vermarktung für Unternehmen in Frage gestellt wird, ist nicht neu. Schon in den 1990er Jahren wurden langfristige Möglichkeiten mit Messen oftmals kritisch beleuchtet. Fakt ist aber, dass die Zahl der Messen auf überregionaler, nationaler und internationaler Ebene in den vergangenen zehn Jahren weiter angestiegen ist. Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e.V., konnte „die abflauende Konjunktur in Deutschland und zunehmende internationale Handelskonflikte den deutschen Messen im 1. Halbjahr 2019 nur wenig anhaben. Die Ausstellerzahlen der 107 durchgeführten internationalen und nationalen Messen stieg im Vergleich zu den jeweiligen Vorveranstaltungen im Durchschnitt um gut 1 Prozent auf 115.000, die Zahl der Besucher – insgesamt 5,7 Mio. – lag mit +0,3 Prozent leicht über den früheren Ergebnissen.“ 1 Das liegt nicht zuletzt, so seltsam es sich auch anhört, an dem Boom im Internet. In Zeiten, in denen ein Großteil von Vertrieb und Vermarktung unpersönlich über das Netz abläuft, wird die Messe als ein zentraler Ort für Networking und Kundenbindung geschätzt. Hier kann man mit Kollegen, Mitbewerbern und potentiellen Kunden einfach und persönlich in Kontakt kommen. Wichtig ist dabei nur, dass man sich auf das Anforderungsprofil der heutigen Kundschaft einstellt.

Eine gute Firmenpräsentation ist entscheidend

Eine gute Präsentation auf der Messe war schon immer wichtig. Mit Bewegtbildern, also Image-, Produkt- oder Erklärvideos, sorgen Sie für die nötige Aufmerksamkeit für Ihren Messestand, da Videos neugierig machen und Interessenten sofort in Ihren Bann ziehen. Ein gutes Produktvideo steigert aber nicht nur das Interesse, es kann darüberhinaus auch komplexe Inhalte plastisch auf den Punkt bringen. Bestenfalls auf eine unterhaltsame, kurzweilige Weise. Es ist schließlich kein Wunder, dass Videos längst zu einem wichtigen Teil im Content Marketing geworden sind. Mit einem guten Produktvideo ist der Einstieg für ein Gespräch auf Messen zudem bereits gelegt. Nun kann das eigentliche Networking beginnen. Und: Ein Besucher, der bei der Messe in der Offline-Welt auf das eigene Unternehmen trifft, muss nicht unbedingt offline bleiben. Es gilt Synergien zu erkennen und sie für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Hier finden Sie ein Beispiel für ein Produktvideo, das für Messeveranstaltungen produziert wurde.

Den Messeauftritt auch in den sozialen Netzwerken richtig nutzen

Noch vor dem eigentlichen Messetermin bieten sich die sozialen Medien an, um auf Ihre Messeteilnahme hinzuweisen. Durch Aktionen wie beispielsweise eine Verlosung von Eintrittskarten, lassen sich zusätzliche Messebesucher generieren. Ist Ihre Community noch ziemlich übersichtlich? Vor Ort sollten Sie Ihre Chance nutzen und durch aktive Ansprache über Gewinnspiele, Rabattaktionen oder ähnliches neue Follower gewinnen. Diese könnten für die Zukunft wichtige Multiplikatoren für Ihr Unternehmen werden. Des Weiteren lässt sich aus einem Messeauftritt auch weiterer Content für Ihre Social Media Aktivitäten erschliessen. Natürlich sind Produktvideos eine gute Option, die auch im Internet präsentiert werden kann. Noch wichtiger ist es aber, die eigenen Erfahrungen von der Messe in irgendeiner Form in die Social Network Welt zu bringen. Das gelingt zum Beispiel mit einem Messefilm. Das ist nicht nur eine gute Möglichkeit, die Besucher auf Facebook, Twitter und Co. noch einmal an die eigenen Produkte und Leistungen zu erinnern, sondern gibt auch einen interessanten Einblick in die Welt einer solchen Messe. Da viele Veranstaltungen bis heute nur für ein ausgewähltes Publikum zur Verfügung stehen – oder simpel aufgrund regionaler Erreichbarkeit am anderen Ende des Landes sind – kann der konstruktive Geist der Messe einfach über einen guten Messefilm vermittelt werden. Aber natürlich sind auch ganz andere Formate wie beispielsweise Kurzinterviews zu bestimmten Themen möglich.

Aus diesen Messeinhalten ergibt sich mit Sicherheit die eine oder andere Interaktion mit den Usern auf den Social Media Seiten. Die eigenen Eindrücke, die Impressionen von der Messe, der Film und die Videos von Produkten und Dienstleistungen – all diese Dinge beleben Ihre Social Media Aktivitäten. Das sorgt dafür, dass sich die Investitionen in doppelter Hinsicht lohnen. Ein Auftritt bei einer Messe, der gut dokumentiert und im Anschluss in Form von unterschiedlichen Inhalten über die sozialen Medien veröffentlicht wird, schafft somit Content für einige Wochen.

Die Messe ist also auch heute noch eine der besten Möglichkeiten mit Menschen in der realen Welt in Kontakt zu kommen. Steigende Besucherzahlen verdeutlichen, dass der persönliche Kontakt an diesen Veranstaltungen in vielen Branchen noch immer gewünscht ist. Wer zudem die Inhalte von der Messe mitnimmt und sie richtig in der digitalen Welt verarbeitet, kann von einem guten Auftritt bei einer Messe auf mehr als eine Weise profitieren.

1 Dipl.-Volksw. Harald Kötter, Pressemitteilung des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) vom 29.08.2019

Social tagging: > > > >

Schreibe einen Kommentar